Skip to content

Kruger National Park

Kruger National Park

Bitte beachten: Dieser Inhalt in deutscher Sprache ist eine Übersetzung vom September/Oktober 2010. Aktualisierte Informationen finden sie auf der englischen Website im linken Fenster unter "Park Home".

Über den Park

Einst machten sich Abenteuerlustige auf der Suche nach kostbarem Gold auf in das Gebiet des heutigen Krüger Nationalparks. Heute finden Besucher dort tatsächlich etwas Kostbares - den unberührten Lebensraum der wohl beeindruckendsten Tiere der Welt. Eine vielfältige Tierwelt auf zwei Millionen Hektar Land und archäologische Schätze - kein Wunder, dass dieser Park weltweit einen hervorragenden Ruf genießt.

Unterkunft

Ethnisch geprägt, mit einem hohen Maß an Privatsphäre und in zeitgemäßem Design - das sind nur einige der Kommentare von Besuchern des Parks zu den Übernachtungsmöglichkeiten. Wie wäre es mit etwas Entspannung bei einem guten Buch und einem Glas Wein in der Privatsphäre Ihrer Unterkunft? Ein umfassendes Angebot unterschiedlichster Übernachtungsmöglichkeiten in Camps, Hütten, Safarizelten, Bungalows, Gästehäusern und Luxuslodges steht zur Verfügung. Verschiedene Unterkunftsarten bieten zum einen die Hauptcamps des Parks an: Berg-en-Dal (Verfügbarkeit prüfen), Crocodile Bridge (Verfügbarkeit prüfen), Letaba (Verfügbarkeit prüfen), Lower Sabie (Verfügbarkeit prüfen), Mopani (Verfügbarkeit prüfen), Olifants (Verfügbarkeit prüfen), Orpen (Verfügbarkeit prüfen), Pretoriuskop (Verfügbarkeit prüfen), Punda Maria (Verfügbarkeit prüfen), Satara (Verfügbarkeit prüfen), Shingwedzi (Verfügbarkeit prüfen), Skukuza (Verfügbarkeit prüfen). Im Camp Tsendze (Verfügbarkeit prüfen) ist ausschließlich Camping möglich. Die Bushveld Camps Bateleur (Verfügbarkeit prüfen), Biyamati (Verfügbarkeit prüfen), Shimuwini (Verfügbarkeit prüfen), Sirheni (Verfügbarkeit prüfen) und Talamati (Verfügbarkeit prüfen) bieten ein faszinierendes Buscherlebnis. Eine einzigartige Möglichkeit der Übernachtung bieten die so genannten Overnight Hides (Sable Hide & Shipandani Hide), in denen die Gäste auf großartige Weise eins mit der Natur sind. Für diejenigen, die auch in der Wildnis nicht auf Privatsphäre und Luxus verzichten möchten, bieten sich die Bush Lodges Boulders (Verfügbarkeit prüfen) und Roodewal (Verfügbarkeit prüfen) sowie die Luxus-Safarilodges Imbali Safari Lodges, Jock Safari Lodge, Lukimbi Safari Lodge, Rhino Walking Safaris, Shishangeni Private Lodge, Singita Lebombo Private Game Lodge, Tinga Private Game Lodge und das Pafuri Camp an. Für Gäste, die der Natur ganz nahe sein möchten, sind die so genannten "Satelite Camps" Balule (Verfügbarkeit prüfen), Malelane (Verfügbarkeit prüfen), Maroela (Verfügbarkeit prüfen) und Tamboti (Verfügbarkeit prüfen) mit ihrem rauhen Charme ideal. In jeder der angebotenen Unterkünfte können Sie den Busch und das Zusammentreffen der Savanne und der majestätischen Flüsse Afrikas aus erster Hand erleben.

Aktivitäten und Einrichtungen

Lernen Sie den Park zu Fuß unter der Obhut erfahrener Ranger kennen und staunen Sie dabei über Begegnungen mit der Tierwelt des Parks. Erleben Sie die Wildnis hautnah auf Adventure Trails, Eco-Trails (Lebombo Eco Trail, Malopeni Eco-Trail) oder den mehrtägigen Wilderness Trails. Für Outdoor-Fans unter Ihnen werden auch Bush Braais, bei denen mitten im Busch gegrillt wird, Fahrten mit dem Mountainbike, Golf und Backpacking-Touren (Mphongolo, Olifants River) angeboten. Legen Sie sämtliche Berührungsängste ab und lassen Sie sich ein auf die Begegnung mit der faszinierenden Tierwelt bei einer der diversen Wildbeobachtungsfahrten, den so genannten Game Drives, oder beim legendären Great Limpopo Transfrontier Trail. Dieses beeindruckende Abenteuer umfasst die Übernachtung in luxuriösen Zeltcamps (Machampane), Kanufahren auf dem "Rio Elefantes", eine Rucksacktour auf dem Elefantes Gorge Trail, Palarangala Wilderness Trail und Lebombo Hiking Trail und den großartigen Shingwedzi Allrad-Eco-Trail. Nehmen Sie teil an einerm entspannten Guided Walk, einer Fußpirsch mit erfahrenen Führern, bei der Sie interessante Ecken des Parks kennenlernen und von den sachkundigen Führern viel über die faszinierende Umgebung erfahren.

Als beliebtes Touristenziel ist der Krüger Nationalpark gut erschlossen und bietet Tagungsmöglichkeiten in den Camps Bateleur, Mopani, Letaba, Olfiants, Shingwedzi und Skukuza an. Kulinarische Erlebnisse, die ihresgleichen suchen, erwarten Sie in den Restaurants - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Besucher, die ihre faszinierenden Wildnis- und Buscherlebnisse über das Internet mit ihren Freunden und Familien teilen möchten, können dies in den Internet-Cafés oder über verschiedene Mobilfunknetze tun, denn im Park ist 3G-Technologie verfügbar.

Auch Tagesbesucher dieses herrlichen Gebietes können die angebotenen Aktivitäten und Einrichtungen einschließlich der Gärtnerei für einheimische Pflanzen in Skukuza sowie der Einrichtungen für Tagungen und Hochzeiten. Eine Reihe charmanter Picknick-Plätze, gut ausgestatteter Restaurants (Deli, Schnellrestaurants, Selati Station Grillhouse) und Schwimmbäder steht ebenfalls zur Verfügung.

Wichtige Information

  • 24-Stunden-Notrufnummer: +27 (0) 13 735 4325
  • Alle Hauptcamps verfügen über kleine Geldautomaten im Laden oder Restaurant. In Skukuza und Letaba gibt es vollwertige Geldautomaten und in Skukuza eine Bank. In den Bush Camps gibt es keine Geldautomaten.
  • Tankstellen sind in 12 Camps verfügbar: Crocodile Bridge, Lower Sabie, Skukuza, Berg-en-Dal, Pretoriuskop, Satara, Orpen, Olifants, Letaba, Mopani, Shingwedzi und Punda Maria.
  • Die meisten Camps verfügen über einen Shop und Restaurants. Im Übernachtungspreis ist keine Verpflegung enthalten.
  • In der Regel ist Benzin in den wichtigsten Camps verfügbar.
  • Bettwäsche ist in allen Wohneinheiten vorhanden.
  • Alle Unterkünfte und Stellplätze können am Anreisetag ab 14.00 Uhr bezogen werden und müssen am Abreisetag um 10.00 Uhr geräumt werden.
  • Kochutensilien und Kühlschränke sind in den meisten Wohneinheiten vorhanden. Ausnahmen werden bei der Buchung angegeben.
  • Als Erwachsene gelten alle Personen ab 12 Jahren - Kinder (2-11 Jahre) sind ermäßigt, Kinder unter 2 Jahren kostenlos.
  • Planen Sie Ihre Route sorgfältig - versuchen Sie nicht, große Strecken zurückzulegen, der Park ist sehr weitläufig.
  • Der frühe Morgen und späte Nachmittag eignen sich am besten zur Tierbeobachtung und sind am lohnendsten.
  • Den Besuchern wird geraten, Ferngläser, Kameras, Wanderschuhe und Naturführer mitzubringen.
  • Denken Sie daran, ein Antihistaminikum und eine Creme zur Behandlung von Insektenstichen und -bissen mitzunehmen.
  • Lassen Sie keine Lebensmittel unbeaufsichtigt, denn diebische Affen und Paviane sind eine ständige Bedrohung.
  • Wohnwagen und Anhänger sowie Omnibusse dürfen nur auf geteerten Straßen fahren.
  • Offene Fahrzeuge sind nur dann zulässig, wenn der Fahrer im Besitz einer Genehmigung ist und das Fahrzeug über ein Verdeck verfügt, so dass menschliche Umrisse nicht aus dem Umriss des Fahrzeuges hinausragen. Entsprechende Genehmigungen sind in Skukuza erhältlich.

Wetter

Aufgrund des tropischen Klimas ist der Sommer von Oktober bis März heiß und regenreich. Die Wintermonate von April bis September sind äußerst angenehm mit warmen, trockenen Tagen und kalten Nächten.

Anfahrt

GPS Koordinaten

Name Typ X_Koordinten Y_Koordinaten
Balule Rest camp 31.7290400 -24.0560000
Bateleur Bushveld camp 31.2023300 -23.2340600
Berg-en-Dal Rest camp 31.4512200 -25.4200100
Biyamiti Bushveld camp 31.6990300 -25.3212200
Boesman Trails Trails camp 31.3604200 -23.6076300
Boulders Rest camp 31.3792300 -23.6076300
Crocodile Bridge Rest camp 31.8923600 -25.3584300
Letaba Rest camp 31.5767300 -23.8510200
Lower Sabie Rest camp 31.9172700 -25.1210600
Malelane Rest camp 31.5089000 -25.4723500
Maroela Caravan camp 31.3995000 -24.4562800
Metsimetsi Trails Trails camp 31.9131400 -24.7464600
Malelane Rest camp 31.5089000 -25.4723500
Mopani Rest camp 31.3998300 -23.5274400
Napi Trails Trails camp 31.4379200 -25.1617300
Njalaland Trails Trails camp 31.0856000 -22.5129000
Olifants Rest camp 31.7402200 -24.0056500
Olifants Trails Trails camp 31.8006400 -23.9963100
Orpen Rest camp 31.3910600 -24.4747000
Pretoriuskop Rest camp 31.2692800 -25.1722500
Punda Maria Rest camp 31.0161100 -22.6954900
Roodewal Rest camp 31.6304300 -24.1440000
Satara Rest camp 31.7777800 -24.3976800
Shimuwini Bushveld camp 31.2716900 -23.7111700
Shingwedzi Rest camp 31.4323800 -23.1161700
Sirheni Bushveld camp 31.2309300 -22.9493800
Skukuza Rest camp 31.5928700 -24.9954000
Sweni Trails Trails camp 31.9262400 -24.4892700
Talamati Bushveld camp 31.5551300 -24.5573700
Tamboti Tented camp 31.3984200 -24.4617700
Tsendze Camping site 31.4408200 -23.5559500
Wolhuter Trails Trails camp 31.3929200 -25.3720100
KaDirk Camping site 31.96654 -25.1662000
KaMorageng Camping site 31.82423 -25.1317000
Lonely Bull Camping site 31.38733 -23.7488000

Viele Besucher bereisen den Krüger Nationalpark auf eigene Faust. Viele Leute (vor allem Besucher aus Übersee) entscheiden sich jedoch dafür, in eine der Städte am Rand des Nationalparks zu fliegen und dort ein Auto zu mieten. Es gibt täglich Flüge von Johannesburg nach Phalaborwa, Hoedspruit und zum Krüger Mpumalanga International Airport (KMIA), der zwischen Nelspruit und White River liegt.

Zum KMIA gibt es auch tägliche Flüge aus Durban und Kapstadt; von Kapstadt aus verkehren auch Flüge nach Hoedspruit. Der Flugplatz von Skukuza ist nicht mehr für kommerzielle Flüge geöffnet, und kein Flugzeug darf in Skukuza oder auf einer anderen Landebahn innerhalb des Parks ohne vorherige Genehmigung durch den Parkdirektor landen. Siehe Karte.

Öffnungszeiten der Parkeingänge

Wer zu spät die Parkeingänge erreicht, dem wird die Einfahrt in den Park verweigert. Wer zu spät das Camp erreicht, wird verwarnt und muss bei wiederholtem Zuspätkommen eine Geldstrafe bezahlen.

Öffnungszeiten Parkeingänge (= Entrance Gates open)
Öffnungszeiten Camps (= Camp Gates open)
Schließzeiten Camps/Parkeingänge (All Gates close)

Jan

Feb

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug

Sept

Okt

Nov

Dez

Eingangstore Öffnen

05:30

05:30

05:30

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

05:30

05:30

05:30

Camp Tore Öffnen

04:30

05:30

05:30

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

06:00

05:30

04:30

04:30

Alle Tore schliessen

18:30

18:30

18:00

18:00

17:30

17:30

17:30

18:00

18:00

18:00

18:30

18:30


Bunchugen

  • Anfragen von Privatpersonen: reservations@sanparks.org
  • Anfragen Tourismusunternehmen: traveltrade@sanparks.org
  • Reservierungszentrale (Pretoria): +27 (0) 12 428 9111
    oder Mobil : +27 (0) 82 233 9111
  • Anschrift Reservierungszentrale:
    643 Leyds Street, Muckleneuk, Pretoria

Buchungsanfragen werden maximal 11 Monate im Voraus entgegengenommen. Buchungen für den 11. Monat sind am ersten Werktag eines jeden neuen Monats möglich.

Kontakt

Available Languages

French  German  Italian  Portuguese  Spanish

Did You Know?

  • There are almost 254 known cultural heritage sites in the Kruger National Park, including nearly 130 recorded rock art sites.

KNP Emergency Hotline

  • Report rule breakers and other incidents to KNP's Emergency Call Centre on 013 735 4325

Weather

Thohoyandou

17°C / 30°C
Partly cloudy

Phalaborwa

21°C / 31°C
Cloudy

Skukuza

12°C / 26°C
Partly cloudy

View 7 day forecast

Info in Other Languages